Lieferung per E-Mail konfigurieren – MX-Einträge aktualisieren

Lieferung per E-Mail konfigurieren – MX-Einträge aktualisieren

Sobald Sie Ihre Domäne überprüft und Benutzer erstellt haben, können Sie E-Mails von domänenbasierten Konten aus versenden. Es ist jedoch erst möglich, E-Mails zu empfangen, nachdem Sie die MX-Einträge für Ihre Domäne konfiguriert haben. Diese Anweisungen verdeutlichen, welche Rolle MX-Einträge beim E-Mail-Betrieb spielen und unterstützen Sie beim Setup. 

Über MX-Einträge

MX-Datensätze sind spezielle Einträge im DNS-Server, mit denen die Empfänger-Mailserver für Ihre Domäne festgelegt werden. MX-Einträge sind die Ressourceneinträge im DNS Ihrer Domäne, die Mailserver-Informationen an andere DNS-Server im Internet übermitteln, die dann E-Mails an Ihre Domäne senden. Sie können die MX-Einträge ändern, nachdem Sie alle Benutzerkonten und E-Mail Adressen in Zoho erstellt haben.

Zunächst bietet es sich an, eine vorläufige Catch-all-E-Mail-Adresse einzurichten, damit keine E-Mails verloren gehen. Sobald Sie die Erstellung jedes Kontos überprüft haben, können Sie die MX-Einträge Ihrer Domäne ändern.

Diese Seite bietet Ihnen schrittweise Anweisungen zum Hinzufügen von MX-Einträgen für bestimmte Domänen-Provider. Wählen Sie Ihren Domänen-Provider aus der Liste aus, oder befolgen Sie die allgemeinen Hinweise zum Ändern der MX-Einträge. Wenn Sie noch Fragen zu den DNS-Einstellungen haben, wenden Sie sich an den Support Ihres DNS-Providers. Kontaktieren Sie die Supportmitarbeiter, geben Sie ihnen die erforderlichen Informationen zu den MX-Einträgen von Zoho (die URL dieser Seite), und bitten Sie sie, diese Einstellungen für Ihre Domäne zu aktualisieren.

Allgemeine Hinweise, um MX-Einträge zu ändern

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die MX-Einträge Ihrer Domäne zu ändern. Die hier verwendete Terminologie wurde verallgemeinert und kann je nach Provider variieren.

  1. Melden Sie sich im Webportal Ihres Domain-Registrars an.
  2. Führen Sie den DNS-Manager/die Seite "Domänenverwaltung"/die DNS Steuerkonsole für Ihr Konto aus, in dem alle von Ihnen registrierten Domänen aufgeführt werden.
  3. Suchen Sie nach der Option MX-Einträge/Mailserver/E-Mail-Einstellungen (Hilfe finden Sie auf den Hilfeseiten Ihres Providers, oder wenden Sie sich an den Support Ihres Domain-Registrars).
  4. Entfernen Sie alle vorhandenen Einträge.
  5. Wählen Sie die Option Eintrag hinzufügen aus.
  6. Geben Sie im Feld Name/Host entweder den Wert @ ein oder lassen Sie das Feld leer.
  7. Geben Sie als ersten Wert für den Eintrag mx.zoho.com ein.
  8. Legen Sie als Priorität 10 fest oder einen niedrigeren Wert, je nachdem, welche Werte von Ihrem Domain-Registrar unterstützt werden.
  9. Befolgen Sie dieselben Schritte, um einen anderen MX-Eintrag für Ihre Domäne hinzuzufügen.
  10. Um die korrekte Zustellung von E-Mails an Ihre Domäne sicherzustellen, sollten nur die unten aufgeführten MX-Einträge aufgelistet werden.

    Host/Domäne

    Adresse/Mailserver/MX-Einträge/Wert

    Priorität

    @/leer/Domänenname

    mx.zoho.com.

    10

    @/leer/Domänenname

    mx2.zoho.com.

    20

    @/leer/Domänenname

    mx3.zoho.com.

    50

    Die oben angegebenen MX-Werte basieren auf den allgemeinen Konfigurationsinformationen. Für eine spezifischere Konfiguration, insbesondere für Ihre Domäne, lesen Sie diesen Abschnitt in der Admin-Steuerkonsole.

    Hinweis:

    Der Punkt (.) am Ende des MX-Eintrags ist optional. Dies hängt von Ihrem DNS-Provider ab. Wir empfehlen Ihnen, die Dokumentation Ihres DNS-Providers zu lesen, um zu erfahren, wie genau MX-Einträge hinzugefügt werden.

  11. Wenn TTL bearbeitbar ist, geben Sie den kleinstmöglichen Wert für die Änderungen an, damit sie so bald wie möglich wirksam werden.
  12. Wählen Sie Zone-Datei speichern/Speichern/Datensätze hinzufügen aus, um Ihre Änderungen zu speichern.

Hinweis:

Sobald Sie die MX-Einträge hinzugefügt haben, können Sie die MX-Einträge mit dem Drittanbieter-Tool (www.mxtoolbox.com) überprüfen. Sie können versuchen, eine Test-E-Mail von Ihren externen Konten zu versenden, um zu prüfen, ob Sie E-Mails empfangen können und ob die MX-Einträge korrekt hinzugefügt wurden.

Mehrere MX-Einträge – Warum und wie sie funktionieren:

Mehrere MX-Einträge führen nicht dazu, dass E-Mails an mehrere Server gesendet werden. Unabhängig von der Anzahl der konfigurierten Einträge werden E-Mails an den MX-Eintrag mit der niedrigsten Priorität gesendet, gemäß dem DNS-Server Ihrer Domäne. Für den Fall, dass die niedrigste Priorität offline ist oder keine E-Mails empfängt, wird erst dann der nächste Server verwendet.

Zusätzliche MX-Server fungieren entweder als redundante Instanz zur Sicherung von MX-Einträgen oder sind dafür gedacht, dass Service-Administratoren Änderungen an Architektur und Konfiguration vornehmen können.

Problembehebung bei der Zustellung von E-Mails

E-Mails können nicht empfangen werden, auch nicht nach MX-Änderung:

Sie können nur E-Mails empfangen, wenn die MX-Einträge korrekt konfiguriert wurden. Wenn Sie die MX-Einträge hinzugefügt haben, aber immer noch keine E-Mails empfangen, überprüfen Sie Folgendes:

  • Überprüfen Sie die MX-Einträge Ihrer Domäne unter www.mxtoolbox.com.
  • Folgende MX-Datensätze sollten zurückgegeben werden:
    • 10 mx.zoho.com
    • 20 mx2.zoho.com
    • 50 mx3.zoho.com

Je nach Rechenzentrum (US/UK/CN) variieren die MX-Eintragswerte für Ihre Domäne. Die richtigen MX-Einträge speziell für Ihre Domäne stehen in diesem Abschnitt in der Systemsteuerung zur Verfügung. 

  • Wenn es andere MX-Einträge mit niedrigerer Priorität gibt (z. B.: 0 oder 5), werden keine E-Mails an Zoho Mail geliefert.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle anderen MX-Einträge, die auf Ihren früheren E-Mail-Provider verweisen, gelöscht haben.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie "Lokale Zustellung von E-Mails" in den Web Host- und DNS-Host-Einstellungen deaktiviert haben.
  • Wenn Ihr DNS-Provider die Festlegung spezifischer Prioritäten nicht zulässt, müssen Sie sicherstellen, dass "mx.zoho.com" der Eintrag mit der niedrigsten Priorität ist, um problemlos E-Mails zu erhalten.

Bestimmte E-Mails können nicht empfangen werden:

Wenn Sie bestimmte E-Mails nicht empfangen können, prüfen Sie, ob der Mailserver, der E-Mails sendet, nur E-Mails an Ihr Domänenkonto weiterleitet und nicht an Zoho Mail. In einigen Fällen kommt es vor, wenn Sie in Ihrem vorherigen Host Einstellungen für die lokale Zustellung von E-Mails festgelegt haben, dass die E-Mails, die von Ihrem vorherigen Mailserver gesendet werden, intern zugestellt werden, und nicht an Ihre Zoho Mail-Konten.

Wenn Sie den E-Mail-Provider wechseln, müssen Sie die Servereinstellungen für eingehende und ausgehende E-Mails für E-Mail-Clients, wie Outlook/Thunderbird/iPhone und Android-Mobilgeräte, aktualisieren und durch die empfohlenen Zoho Servernamen und -ports ersetzen.

Es können keine E-Mails aus Webformularen empfangen werden:

Wenn Sie die Option "Kontakt" oder "Webformulare" auf einer Webseite nutzen, wird die Option "Senden" normalerweise verwendet, um E-Mails zu versenden. Diese E-Mails werden von Ihrem Web-Host (Website Hosting Provider) ausgelöst. In den meisten Fällen stimmt der Domänenname der Website mit dem Domänennamen in der E-Mail Adresse überein, von der aus die E-Mails versendet werden. Beispiel: Die Seite "www.yourdomain.com/contact.html" übermittelt die Details an contact@yourdomain.com. 

In diesem Fall geht der Web-Host oder Mailserver, der fälschlicherweise eine E-Mail auslöst, davon aus, dass die E-Mails lokal zugestellt werden sollten, weil der Domänenname derselbe ist. Um dieses Problem zu beheben, öffnen Sie die Web-Host-Einstellungen und wählen die Option "Remoter Mailserver" aus, um festzulegen, dass diese E-Mails extern zugestellt werden sollten. Sie müssen nach der Konfiguration für die lokale Zustellung von E-Mails suchen und die lokalen Web-Host-Einstellungen ausschalten. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass E-Mails von Webformularen an die Zoho Mail-Server weitergeleitet und an die richtigen E-Mail-Konten geliefert werden.

Share this post : FacebookTwitter

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?

Schreib uns: support@zohomail.com