Outlook PST-Migration

Outlook PST-Migration

Administratoren können E-Mails für mehrere Benutzer aus den Outlook-PST-Dateien zu Zoho Mail migrieren, indem sie die Option "Outlook PST Migration" (Outlook-PST-Migration) im Zoho Migrationsassistenten verwenden. 

Outlook PST-Migration für mehrere Benutzer mit mehreren PST-Dateien

Der Administrator kann verschiedene PST-Dateien auf die Konten verschiedener Benutzer migrieren. Die E-Mail-Zielkonten müssen in Zoho vor dem Migrationsprozess unter derselben Organisation erstellt worden sein. Wenn Sie mehrere PST-Dateien für mehrere Benutzer migrieren müssen, führen Sie vor der Migration die im Folgenden angegebenen Vorbereitungsschritte durch.

 Vorbereitende Schritte – Textdatei

Sie müssen eine Textdatei mit den Daten der zu migrierenden Konten erstellen und die Ordner wie in den folgenden Schritten beschrieben anordnen.

  1. Erstellen Sie einen neuen Migrationsordner im System für die Migration mehrerer Benutzer. 
  2. Erstellen Sie in dem Ordner eine neue Textdatei mit der Liste der zu migrierenden Konten, wobei für jedes Konto die E-Mail-Adresse in einer neuen Zeile erscheint (eine unter der anderen).
  3. Die Konten sollten bereits in Zoho unter den Organisationseinstellungen angelegt worden und im Abschnitt "User Details" (Benutzerdaten) aufgeführt sein. 
  4. Erstellen Sie unter dem Migrationsordner Unterordner im Format benutzer1@ihredomaene.com, benutzer2@ihredomaene.com usw., wobei jedes in der Textdatei erwähnte Konto als Unterordner unter dem Migrationsordner erstellt wird. 
  5. Fügen Sie die PST-Datei(en) jedes Benutzers unter den jeweils erstellten Unterordnern hinzu.  
  6. Überprüfen Sie den Inhalt der Textdatei anhand der Detailangaben zum Unterordner.

Ordnernamen – Bewährte Vorgehensweisen

Nicht englische und Sonderzeichen:

  • Wir empfehlen Ordnernamen in englischer Sprache, um bei der Migration bessere Ergebnisse zu erzielen. Falls die Ordner keine englischen Namen haben, stellen Sie sicher, dass das lokale System, in dem Sie den Assistenten installieren und ausführen, die von den PST-Dateien verwendeten Sprachen unterstützt. 
  • Sonderzeichen werden in Ordnernamen nicht unterstützt. Alle Sonderzeichen werden aus den Ordnernamen entfernt. 
  • Falls Sie Probleme mit nicht englischen Ordnernamen haben, können Sie den Ordnern vorübergehend nur für die Migration englische Namen geben und sie nach der Migration in der Weboberfläche mit den gewünschten Namen in Ihrer bevorzugten Sprache benennen.

Ordner mit Systemordnernamen:

Wenn Sie auf der Stammebene Ordnernamen wie z. B. "Inbox" (Posteingang), "Drafts" (Entwürfe), "Outbox" (Postausgang) oder "Sent" (Gesendet) haben, die mit den Systemordnern übereinstimmen, werden die E-Mails zu den entsprechenden Ordnern migriert. Solche Systemnamen werden jedoch für Unterordner nicht unterstützt.

Analog dazu sollten andere derartige Ordner, mit Ausnahme von „Inbox" (Posteingang), keine Unterordner haben. Wenn Sie über Ordner mit solchen reservierten Namen verfügen, ist es möglicherweise vorteilhaft, sie umzubenennen. 

Falsche Ordnernamen 

Vorgeschlagene Änderungen an Ordnernamen

 "Inbox/Drafts" (Posteingang/Entwürfe)

"Drafts" (Entwürfe)

"Templates" (Vorlagen)

"$revenue$and%income%" (Umsatz$und%Ertrag%)

おはようございます

"Drafts/references" (Entwürfe/Referenzen)

"Inbox/myDrafts" (Posteingang/eigeneEntwürfe)

"myDrafts" (eigeneEntwürfe)

"myTemplates" (eigeneVorlagen)

"RevenueAndIncome" (UmsatzUndErtrag)

"GoodMorning" (GutenMorgen)

"myDrafts/References" (eigeneEntwürfe/Referenzen)

 Kennwortgeschützte PST-Dateien:

Wenn einige der Benutzer über kennwortgeschützte PST-Dateien verfügen, erstellen Sie eine Textdatei "pass.txt" unter den Ordnern der jeweiligen Benutzer. Geben Sie für jeden Benutzer den Namen der PST-Datei gefolgt von einem Komma und dem Kennwort zum Öffnen der betreffenden PST-Datei ein. Fügen Sie die Daten jeder PST-Datei für denselben Benutzer in einer neuen Zeile im selben Format hinzu. 

Die Datei pass.txt für einen bestimmten Benutzer sieht wie folgt aus: 

my_email_backup1.pst,passw0rd1

my_email_backup3.pst,passw0rd3

Stellen Sie sicher, dass Sie für alle Benutzer, die über kennwortgeschützte PST-Dateien verfügen, die entsprechenden "pass.txt"-Dateien unter den entsprechenden Ordnern erstellen.

So migrieren Sie mehrere PST-Dateien für mehrere Benutzer: 

  1. Starten Sie den Assistenten über die Desktop-Verknüpfung, oder führen Sie die Datei „ZohoMigrationWizard.exe" im Ordner \Zoho\Zoho Exchange Migration\bin unter dem Installationspfad aus.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld "Select Migration type" (Migrationstyp auswählen) die Option "Email and Other Data Migration from Exchange / PST / EML" (Migration von E-Mails und anderen Daten aus Exchange/PST/EML) aus.
  3. Sie werden aufgefordert, Ihre Zoho Zugangsdaten einzugeben. Geben Sie Ihre Admin-Zugangsdaten ein.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü "Migration For" (Migration für) den Eintrag Multiple Users (Mehrere Benutzer) aus, und klicken Sie auf "Next" (Weiter), um fortzufahren.
  5. Wählen Sie die Migrationsoption "PST Migration" (PST-Migration) aus, und klicken Sie auf "Next" (Weiter).
  6. Klicken Sie im Dialogfeld "Account verification" (Kontoüberprüfung) auf "Browse“ (Durchsuchen) und laden Sie die TXT-Datei in den Migrationsordner, in den Sie die E-Mail-Adressen der Benutzer eingegeben haben, hoch. Weitere Detailinformationen finden Sie in den Vorbereitungsschritten.
  7. Die Kontodaten der Benutzer aus der Textdatei werden in einer Tabelle aufgeführt.
  8. Klicken Sie auf "Verify Accounts" (Konten überprüfen). In der Statusspalte sind die Konten gekennzeichnet, die unter Zoho Mail nicht existieren. 
  9. Wenn das Konto als "Does Not Exist" (Nicht vorhanden) aufgeführt ist, müssen Sie den Benutzer erstellen, falls dies noch nicht geschehen ist. Wenn der Benutzer ein Konto hat, aber mit einer anderen E-Mail-Adresse, können Sie für ihn einen Alias mit der entsprechenden E-Mail-Adresse erstellen.
  10. Klicken Sie nach der Kontoüberprüfung auf "Next" (Weiter).
  11. Klicken Sie im Dialogfeld "User PST details" (PST-Daten des Benutzers) auf Browse (Durchsuchen) und auf Upload the folder containing the PST files (Ordner mit PST-Dateien hochladen)Den Vorbereitungsschritten können Sie weitere Detailinformationen entnehmen.
  12. Die Liste der PST-Dateien wird unter jedem Benutzer angezeigt. Die PST-Dateien, bei denen beim Scannen ein Problem aufgetreten ist, werden rot markiert. 
  13. Wenn Sie bei der Migration bestimmte Ordner weglassen möchten, erweitern Sie die Benutzerliste, und deaktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen.
  14. Wenn Sie einen Ordner universell für alle Benutzer auslassen möchten, geben Sie den Ordnernamen in das Textfeld "Folder Options for all Users" (Ordneroptionen für alle Benutzer) ein, und klicken Sie auf "Next" (Weiter).
  15. Das Dialogfeld "Error Info" (Fehlerinfo) wird eingeblendet und zeigt die PST-Dateien an, die nicht migriert werden konnten. 
  16. Wenn die kennwortgeschützten PST-Dateien einen Fehler aufweisen, versuchen Sie, die Kennwörter zu entfernen, und klicken Sie auf "Retry" (Wiederholen), um zu Schritt 14 zurückzukehren.
  17. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Migration Data Options" (Datenoptionen bei der Migration) die Daten aus, die Sie zu den jeweiligen Zoho Konten migrieren möchten. Standardmäßig sind alle Parameter ausgewählt.
  18. Sie können mehrere Konten auswählen und Ihre Parametereinstellungen im Menü "Edit Options" (Bearbeitungsoptionen) bearbeiten.
  19. Wenn Sie E-Mails migrieren möchten, die in einen bestimmten Zeitraum fallen, wählen Sie "Mails Between" (Mails zwischen) aus und geben in die Felder "From" (Von) und "To" (Bis) die entsprechenden Daten ein. Klicken Sie auf "Apply Changes for Selected Users" (Änderungen für ausgewählte Benutzer anwenden).
  20. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Einstellungen für Ihre Konten ausgewählt haben. Nach dem Start der Migration können Sie die vorherigen Bildschirme nicht mehr bearbeiten oder aufrufen.
  21. Klicken Sie auf "Start Migration" (Migration starten), um den Migrationsvorgang zu starten.
  22. Stellen Sie sicher, dass Sie während der gesamten Dauer der Migration mit dem Internet verbunden sind.
  23. Die Statusspalte enthält die Detailangaben für das zu migrierende Konto.
  24. Sie können auf eine bestimmte E-Mail-Adresse in der Spalte "Account Name" (Kontoname) klicken, um den Fortschritt für diesen Benutzer im Einzelnen anzuzeigen.
  25. Die Migrationsgeschwindigkeit hängt von der Netzwerkgeschwindigkeit, der Größe der zu migrierenden Daten und anderen vergleichbaren Faktoren ab. Nach Abschluss des Migrationsvorgangs werden Sie entsprechend informiert. Falls Verbindungsprobleme auftreten, können Sie Ihre Internetverbindung überprüfen und auf "Retry Failures" (Bei Fehler erneut versuchen) klicken.

 Outlook-PST-Migration für einzelne Benutzer:

So migrieren Sie PST-Dateien für einen einzelnen Benutzer:

  1. Starten Sie den Assistenten über die Desktop-Verknüpfung, oder führen Sie die Datei "ZohoMigrationWizard.exe" im Ordner \Zoho\Zoho Exchange Migration\bin unter dem Installationspfad aus.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld "Select Migration type" (Migrationstyp auswählen) die Option "Email and Other Data Migration from Exchange / PST / EML" (Migration von E-Mails und anderen Daten aus Exchange/PST/EML) aus.
  3. Geben Sie Ihre Zoho Mail-Zugangsdaten ein. Das eingegebene E-Mail-Konto sollte zuerst Teil Ihrer Organisation sein. 
  4. In der Dropdown-Liste "Migration For" (Migration für) ist standardmäßig "Self" (Selbst) ausgewählt, wenn Sie kein Administrator sind. Wählen Sie andernfalls "Self" (Selbst) aus.
  5. Wählen Sie die Migrationsoption "PST Migration" (PST-Migration) aus, und klicken Sie auf "Next" (Weiter).
  6. Erstellen Sie einen Migrationsordner in Ihrem System, und fügen Sie alle Ihre PST-Dateien hinzu, die migriert werden müssen. 
  7. Klicken Sie im Dialogfeld "User PST Details" (PST-Daten des Benutzers) auf Browse (Durchsuchen), und wählen Sie den Ordner aus, in dem Sie die PST-Dateien gespeichert haben.
  8. Die Liste der für diesen Benutzer gespeicherten PST-Dateien wird auf dem Bildschirm angezeigt. Die PST-Dateien, bei denen beim Scannen ein Problem aufgetreten ist, werden rot markiert.
  9. Wenn Sie bei der Migration bestimmte Ordner weglassen möchten, erweitern Sie die Ordnerliste, und deaktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen. Klicken Sie auf "Next" (Weiter).
  10. Das Dialogfeld "Error Info" (Fehlerinfo) wird eingeblendet und zeigt die PST-Dateien an, die nicht migriert werden konnten.
  11. Wenn die kennwortgeschützten PST-Dateien einen Fehler aufweisen, versuchen Sie, die Kennwörter zu entfernen, und klicken Sie auf "Retry" (Wiederholen), um zu Schritt 10 zurückzukehren.
  12. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Migration Data Options" (Datenoptionen bei der Migration) die Daten aus, die Sie zu dem Zoho Konto migrieren möchten. Standardmäßig sind alle Parameter ausgewählt. 
  13. Sie können Ihre Einstellungen auch direkt im Menü "Edit Options" (Bearbeitungsoptionen) bearbeiten.
  14. Wenn Sie E-Mails migrieren möchten, die in einen bestimmten Zeitraum fallen, wählen Sie "Mails Between" (Mails zwischen) aus und geben in die Felder "From" (Von) und "To" (Bis) die entsprechenden Daten ein. Klicken Sie auf "Apply Changes for Selected Users" (Änderungen für ausgewählte Benutzer anwenden).
  15. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Einstellungen für Ihre Konten ausgewählt haben. Nach dem Start der Migration können Sie die vorherigen Bildschirme nicht mehr bearbeiten oder aufrufen.
  16. Klicken Sie auf "Start Migration" (Migration starten), um den Migrationsvorgang zu starten.
  17. Stellen Sie sicher, dass Sie während der gesamten Dauer der Migration mit dem Internet verbunden sind.
  18. Die Statusspalte enthält die Detailangaben für das zu migrierende Konto.
  19. Sie können auf die E-Mail-Adresse in der Spalte "Account Name" (Kontoname) klicken, um den detaillierten Fortschritt für diesen Benutzer anzuzeigen.
  20. Die Migrationsgeschwindigkeit hängt von der Netzwerkgeschwindigkeit, der Größe der zu migrierenden Daten und anderen vergleichbaren Faktoren ab. Nach Abschluss des Migrationsvorgangs werden Sie entsprechend informiert. Falls Verbindungsprobleme auftreten, können Sie Ihre Internetverbindung überprüfen und auf "Retry Failures" (Bei Fehler erneut versuchen) klicken.

Wenn Ihr System abstürzt oder ein vergleichbarer Fehler auftritt, wird die Migration angehalten. Wenn Sie sich das nächste Mal anmelden, werden Sie darüber informiert, dass die vorherige Migration nicht abgeschlossen wurde. Sie können die angehaltene Migration fortsetzen, wenn Sie wollen.

​​

​​Migrationsberichte

Es können Berichte für die migrierten Konten angezeigt werden. Sie können aufgerufen werden, indem Sie nach dem Anmeldebildschirm auf die Schaltfläche "View Reports" (Berichte anzeigen) klicken. Klicken Sie hier, um weitere Detailinformationen zum Anzeigen von Migrationsberichten zu erhalten.

Share this post : FacebookTwitter

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?

Schreib uns: support@zohomail.com