Die 5 größten Herausforderungen bei der digitalen Transformation

  • Last Updated: June 15, 2023
  • 87 Ansichten
  • 4 Minutenlesung

Die digitale Transformation ist die Anwendung digitaler Technologien zur Verbesserung der Unternehmensabläufe und zur Steigerung des Nutzens für die Kunden. Sie umfasst in der Regel den Einsatz von IoT, KI, Cloud und Big-Data-Technologien zur Optimierung von Geschäftsprozessen, zur Verbesserung des Kundenerlebnisses und zur Förderung von Innovationen.

Warum müssen sich Unternehmen umstellen, um in der heutigen Welt erfolgreich zu sein?

Laut einer aktuellen PWC Pulse-Umfrage sehen 60 % der Führungskräfte die digitale Transformation als wichtigste Triebkraft für das Unternehmenswachstum. Laut IDC FutureScape Predictions werden bis 2024 die fünf größten Unternehmen in jedem Sektor diejenigen sein, die durch Technologie Innovationen hervorbringen.

Die Unternehmen werden sich des Wertes der digitalen Transformation immer bewusster und investieren stark in sie, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Besorgniserregend ist jedoch, dass 70 % aller Bemühungen um die digitale Transformation scheitern und die Folgen oft gravierend sind. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die wichtigsten Herausforderungen ein, denen Unternehmen bei der digitalen Transformation gegenüberstehen.

Hier sind einige der größten Herausforderungen für Unternehmen bei der digitalen Transformation:

  1. Unzureichende Strategie und Ausführungsplan 
  2. Fehlende Akzeptanz bei den Beteiligten 
  3. Die Last veralteter Prozesse 
  4. Veraltete Systeme und Schwierigkeiten bei der Integration mit neuen Technologien 
  5. Fehlende Priorisierung von Schulung und Einführung

1. Unzureichende Strategie und Ausführungsplan

Die wichtigste Regel vor dem Beginn einer digitalen Transformation ist eine solide Strategie und ein Ausführungsplan. Eine unzureichende Planung kann sich negativ auf Ihre digitale Transformation auswirken und zu Verwirrung, Orientierungslosigkeit und Ressourcenverschwendung führen.

Experten raten Unternehmen, einen "Sprint-Ansatz" zu verfolgen, anstatt eine groß angelegte digitale Transformation anzustreben. Mit anderen Worten: Führen Sie die Änderungen schrittweise ein und bewerten Sie den Erfolg jedes Schritts, bevor Sie zum nächsten übergehen. Es ist besser, eine Bewertung vorzunehmen und bei Bedarf umzuschwenken, als eine umfassende Lösung vollständig zu implementieren, die nicht funktioniert.

Es gibt zahlreiche Referenzen zu Transformationsansätzen, die Unternehmen während des gesamten Prozesses unterstützen. Wir empfehlen, mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur digitalen Transformation für CIOs zu beginnen.

2. Fehlende Akzeptanz bei den Beteiligten

Im Zuge des digitalen Wandels des Unternehmens ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Beteiligten ihre Denkweise ändern. Wir sind uns alle einig, dass Veränderungen eine Herausforderung sind. Wenn Unternehmen die Bedeutung der Mitarbeiterbeteiligung nicht berücksichtigen, werden Digitalisierungsbemühungen wahrscheinlich scheitern.

Die Mitarbeiter müssen auf derselben Seite stehen wie die Unternehmensleitung und regelmäßig in den Umstellungsprozess einbezogen werden, damit sie die Gründe und optimalen Vorgehensweisen für jede Umsetzung verstehen. Darüber hinaus muss das Kernteam, das die Umstellung vorantreibt, während des gesamten Prozesses Transparenz gegenüber den Beteiligten wahren. Die Digitalisierung kann sich für die Mitarbeiter manchmal wie eine Bedrohung anfühlen, da die manuelle Arbeit reduziert wird. Die Unternehmensleitung sollte bereit sein, sich Feedback anzuhören, auf die Vorschläge der Mitarbeiter einzugehen und einen für beide Seiten vorteilhaften Mittelweg zu finden.

3. Die Last veralteter Prozesse

Ein entscheidender Fehler, den Unternehmen häufig machen, ist die digitale Transformation zu starten, während sie auf veraltete Prozesse bestehen. Eine gründliche Bewertung der bestehenden Prozesse, gefolgt von Entscheidungen darüber, was abgeschafft, optimiert und überdacht werden soll, ist notwendig.

Unternehmen müssen bereit sein, sich von veralteten Prozessen zu trennen, um den Weg für neue Automatisierungen zu schaffen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für ein optimales Ergebnis und hilft Ihnen bei der Erstellung eines gründlichen und effektiven Ausführungsplans, wie oben beschrieben.

4. Veraltete Systeme und Schwierigkeiten bei der Integration mit neuen Technologien

Die Realität ist, dass die meisten Unternehmen ihre Technologie auf Altsystemen aufbauen. Diese Systeme sind teuer in der Wartung und führen aufgrund der schwierigen Integration häufig zu Datensilos.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die meisten Unternehmen ihre Kernprozesse über Altsysteme abwickeln, obwohl diese mit Problemen behaftet sind. Die Unternehmensleitung muss bewusste Entscheidungen darüber treffen, wie sie vorgehen will, und die notwendigen Schritte unternehmen, um die vorhandene Technologie neu zu definieren, umzubauen und zu ersetzen.

Das Entscheidende ist, keinen plötzlichen und abrupten Wandel zu vollziehen, sondern Ihre Altsysteme mit Cloud-Lösungen in gezielten und spezifischen Bereichen zu modernisieren. Auf diese Weise treiben Unternehmen ihr Wachstum voran und schaffen langfristig Vertrauen.

5. Fehlende Priorisierung von Schulung und Einführung

Die Strategie ist zwar wichtig, aber auch die richtige Umsetzung ist für den Erfolg der digitalen Transformation eines Unternehmens entscheidend. Wenn Sie Ihre Systeme aufrüsten, müssen Sie auch die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter auffrischen. Unternehmen müssen in den ersten Monaten in die Ausbildung, Einstellung und Bindung qualifizierter Mitarbeiter mit den erforderlichen Fähigkeiten investieren.

Revolutionieren Sie Ihre Geschäftsabläufe mit der Entwicklungsplattform für benutzerdefinierte Anwendungen von Zoho Creator

Unternehmen müssen sich wandeln, um einen Wettbewerbsvorteil zu behalten, aber ihr Erfolg hängt von ihrem Ansatz ab. Ein umsichtiges und überlegtes Vorgehen hilft Unternehmen, häufige Probleme zu vermeiden und sich erfolgreich zu positionieren.

Genauso wichtig wie die Bewältigung der oben genannten Herausforderungen ist es, mit den richtigen Tools für die Transformation ausgestattet zu sein. Finden Sie die Lösungen, die zu Ihren individuellen Plänen und Anforderungen passen. Low-Code ist eine Lösung, die nachweislich erfolgreich Initiativen zur Umgestaltung von Unternehmen ermöglicht und beschleunigt.

Ist Ihr Unternehmen auf der Suche nach der perfekten Lösung, um Ihre digitale Transformation in Gang zu bringen? Low-Code hat Millionen von Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützt, deren Erfolg in den kommenden Jahren noch erheblich zunehmen dürfte.

Zoho Creator ist eine Low-Code-Plattform für die Entwicklung benutzerdefinierter Anwendungen, die Ihnen bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens und der Bewältigung vieler der häufigsten Herausforderungen helfen kann.

  • Zoho Creator

    With over 16 years of experience, Zoho Creator  is a pioneer in the world of low-code. We  empower users to build powerful solutions with minimal coding expertise.  So, keep watching this space for all things low-code/digital transformation

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert

Das Sprachkürzel des Kommentars.
Name
Webseite
Dein Kommentar
Durch die Einreichung dieses Formulars stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu.

You may also like