Fehlerverwaltungssoftware

Irren ist menschlich. Insofern sind in jedem Projekt, ob es sich nun um ein mehrere Monate dauerndes Softwareentwicklungsprojekt oder eine kurzfristige Zusammenarbeit zur Planung eines mehrtägigen Treffens handelt, Probleme, Bugs, Mängel und Fehler unvermeidlich. Wie diese Probleme und Bugs erkannt, nachverfolgt und behoben werden, macht den Unterschied zwischen einem guten Projekt und einen normalen Projekt aus. Und tolle Projekte sind diejenigen, deren Wert erkannt und geschätzt wird.

Der Prozess, der in einem Projekt ausschließlich der Behandlung dieser Fehler oder Bugs gewidmet ist, wird als Fehlerverwaltung bzw. in Begriffen der Softwareentwicklung als "Bug-Tracking" bezeichnet, wobei die Begriffe "Bug" und "Fehler" heutzutage synonym verwendet werden.

Warum soll ich im Rahmen meiner Projekte eine Fehlernachverfolgungssoftware einsetzen?

Immer wenn verschiedene Personen in einem Team zusammenarbeiten, besteht die Gefahr, dass Fehler übersehen, Arbeitsschritte nicht abgeschlossen, Dinge falsch abgelegt werden usw., da die Arbeits- und Funktionsweise sich von Person zu Person unterscheidet. Und angesichts der Vielzahl von E-Mails, Aufgaben und sonstigen Pflichten, mit denen wir Tag für Tag, Stunde für Stunde konfrontiert werden, reicht es nicht aus, eine Liste der Probleme zu erstellen, die aufgefallen sind, und per E-Mail zu versenden oder in einem Dokument bzw. auf einer Webseite zu veröffentlichen.

Im Lauf des Projekts geraten diese Fehler und Bugs in Vergessenheit und sorgen später bei den Projektmitgliedern für Verwirrung und Fragen wie:
 

  • Worin liegt das Problem? Versteckt sich irgendwo ein Bug?
  • Hat jemand versucht, den Fehler zu beheben?
  • Problem gefunden! (nach stunden- oder tagelanger Suche) Und jetzt?

Mit einer exklusiven Software für Bug-Tracking oder Fehlerverwaltung lassen sich die obigen Fragen beantworten – und zwar nicht in Stunden oder Tagen, sondern in wenigen Minuten, sodass sich das Projektmanagement-Team auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren und diese fehlerfrei halten kann. Daher wird das Zoho Projects-Add-on IssueTracker als separates Modul Issues angeboten.

Das folgende kurze Video veranschaulicht, wie Fehlernachverfolgung mühelos und einfach gelingt.

Hauptvorteile einer Fehlernachverfolgungssoftware

  • Verschaffen Sie sich einen transparenten Überblick über ungelöste Probleme, wobei Sie die Ansicht nach Schweregrad, Kategorie und Fälligkeitsdatum filtern können.
  • Organisieren Sie mit angepassten Workflows und Geschäftsregeln, wie Projektmitglieder mit Problemen umgehen.
  • Automatisieren Sie durch die Festlegung von Benachrichtigungsmustern die Erinnerung und Benachrichtigung von Mitgliedern, die für die Behebung von Fehlern zuständig sind.
  • Strukturieren Sie die Fehlerbehandlung durch Festlegung eines mehrstufigen Fehlerzyklus.
  • Motivieren Sie Teammitglieder zur Behebung von Problemen durch schnellen Zugriff auf Lösungen, Verlauf und Kommentare für jedes Problem.
  • Erhöhen Sie die Produktivität, und vermeiden Sie Zeitverschwendung, indem Sie exakt wissen, welches Problem bis zu welchem Grad reproduzierbar ist.

Probleme übermitteln und organisieren

Mit IssueTracker können Administratoren statusabhängige Berechtigungen konfigurieren, den Fehler in einen anderen Status versetzen oder den Fehler löschen. Mit diesem Tool können Sie jeden Schritt der Fehlernachverfolgung vereinfachen. Auf diese Weise können Sie Fehler und Probleme neben allen anderen projektbezogenen Aufgaben verwalten und Projekte auf Kurs halten.

Benutzerdefinierter Workflow

Mit dem flexiblen kundenspezifischen Workflow-Muster von IssueTracker können Sie für verschiedene Projekte individuelle Workflows definieren. Sie können jedem Workflow exakt die benötigte Anzahl von Schritten zuweisen. In Zoho Projects lassen sich Workflows problemlos entsprechend den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens konfigurieren. Weitere Informationen

Geschäftsregeln definieren

Wie Probleme in einer Fehlernachverfolgungssoftware gemeldet werden, ist von entscheidender Bedeutung. Sie können Geschäftsregeln definieren, mit denen Sie die Probleme unter anderem organisieren und Maßnahmen wie Ändern von Schweregrad, Priorität, Modul und Fehlerart ausführen und das Problem einem bestimmten Benutzer zuweisen können. Weitere Informationen

Konfigurieren von Benachrichtigungsmustern

Das Fehlernachverfolgungsmodul kann Benutzern E-Mail-Benachrichtigungen über verschiedene Ereignisse im Lebenszyklus der Fehlernachverfolgung während des Projekts zusenden. Je nach Projektanforderungen können Sie Benachrichtigungen konfigurieren, die versendet werden, wenn Ihnen ein Problem zugewiesen wird, wenn es erstellt wird oder wenn es gelöst ist. Weitere Informationen

Ansicht "My Issues"

Die Ansicht "My Issues" bietet eine konsolidierte Übersicht über die von einem bestimmten Benutzer gemeldeten und die Ihnen zugewiesenen Probleme. Auf diese Weise können Sie die Anzahl der zu behebenden Probleme ermitteln und müssen sich nicht alle Probleme merken. Weitere Informationen