Zoho CRM – Servicebedingungen

ZOHO CRN, EIN CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT-SERVICE, STEHT IHNEN ODER IHREM UNTERNEHMEN UNTER DER BEDINGUNG ZUR VERFÜGUNG, DASS SIE (nachfolgend "Sie" oder "Ihr/e“) ZOHO CORPORATION (nachfolgend "Zoho“) ZUSICHERN, DIESEN ENTSPRECHEND DEN FOLGENDEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (nachfolgend "Bedingungen“) ZUSÄTZLICH ZU DEN ALLGEMEINEN SERVICEBEDINGUNGEN VON ZOHO ZU NUTZEN. MIT DER VERWENDUNG VON ZOHO CRM STIMMEN SIE DIESEN BEDINGUNGEN UND DEN ALLGEMEINEN SERVICEBEDINGUNGEN ZU. WENN SIE MIT DEN BEDINGUNGEN NICHT EINVERSTANDEN SIND, DÜRFEN SIE NICHT FORTFAHREN ODER ZOHO CRM AUF JEDWEDE WEISE VERWENDEN.

Zugriff auf Zoho CRM

Zoho CRM ist Teil der Zoho Suite, die aus Online-Zusammenarbeits-, Unternehmens- und Produktivitätsanwendungen besteht. Sie können über Ihr allgemeines Konto für alle Zoho Services (nachfolgend "Zoho Konto") auf Zoho CRM zugreifen.

Zugriff auf andere Zoho Services

Viele Zoho Services sind in Zoho CRM integriert. Über Ihr Zoho Konto können Sie ebenfalls auf alle Zoho Services zugreifen, selbst wenn ein Service nicht in Zoho CRM integriert ist. Für die Nutzung einiger Zoho Services ist die Annahme der besonderen Servicebedingungen, die für diesen Zoho Service gelten (nachfolgend "Besondere Servicebedingungen"), erforderlich. Sie müssen diese "Besonderen Servicebedingungen" lesen, verstehen und akzeptieren, bevor Sie den entsprechenden Zoho Service nutzen können.

Zugriff auf mit Zoho CRM integrierte Drittanbieteranwendungen

Viele Drittanbieteranwendungen (nachfolgend "Drittanbieteranwendung(en)") sind bereits in Zoho CRM integriert. Außerdem wird Zoho weitere Drittanbieter in Zoho CRM integrieren. Zusätzlich können Sie jede andere Drittanbieteranwendung in Zoho CRM über eine API integrieren, wenn die Drittanbieteranwendung eine derartige Integration zulässt. Der Zugriff auf und die Nutzung von Anwendungen von Drittanbietern erfordern möglicherweise die Annahme der für diese Anwendungen von Drittanbietern geltenden Servicebedingungen und Datenschutzrichtlinien (nachfolgend "Drittanbieterbestimmungen"). Sie sind dafür verantwortlich, die Drittanbieterbestimmungen zu lesen und zu verstehen, bevor Sie auf die Anwendung eines Drittanbieters zugreifen bzw. diese nutzen.

E-Mail-Richtlinie

Wir plädieren für eine ernsthafte Benutzung von E-Mail. Wenn die Anzahl Ihrer zurückgekommenen E-Mails eine bestimmte Zahl übersteigt, wird Ihr Konto für das Senden von E-Mails gesperrt. Sie sind verpflichtet, den Anforderungen unserer Anti Spam-Richtlinie nachzukommen, wenn Sie kommerzielle E-Mails von Zoho CRM senden.

Wir sind dafür verantwortlich, unser System von illegalen Tätigkeiten frei zu halten. Um bessere Ergebnisse für unsere Kunden zu gewährleisten und unseren guten Ruf zu pflegen, werden über Zoho CRM versandte E-Mails mit automatisierten Tools überwacht. Im Fall der Verletzung unserer Bedingungen können wir E-Mails von Ihrem Konto sperren oder sogar Ihren Service beenden.

Mail Add-on für Zoho CRM

Mit dem Mail Add-on für Zoho CRM (nachstehend "Mail Add-on") können Sie E-Mails über Ihr Zoho CRM Konto abrufen, anzeigen, erstellen und senden. Wenn die Konfiguration des Mail Add-ons für einen Benutzer (nachfolgend "Konfiguration") als "Rekordniveau" oder "Vollständig“ eingestellt ist, sind die abgerufenen E-Mails für die anderen Benutzer des Zoho CRM Kontos gemäß den durch den Administrator eingestellten Berechtigungen sichtbar und können als Teil des Zoho CRM Kontos bestehen bleiben. Nachdem Sie die Konfiguration als "Rekordniveau" oder "Vollständig" eingestellt haben und die Konfiguration durch den Administrator gesperrt wurde, können Sie sie nicht ohne die Erlaubnis eines Administrators ändern.

Nutzungsbeschränkungen für Zoho CRM

Zoho gibt möglicherweise Nutzungsbeschränkungen auf der Grundlage des von Ihnen gewählten Abonnementplans vor. Sie müssen sicherstellen, dass Sie bei der Nutzung die von Zoho vorgegebenen Nutzungsbeschränkungen einhalten, um einen störungsfreien Service zu erhalten. Sie erkennen an, dass Zoho eine Aktivität einschränken kann, wenn Sie die Nutzungsbeschränkungen damit überschreiten.

BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER API

Die Integration von Zoho CRM mit Drittanbieteranwendungen mithilfe von Zoho zur Verfügung gestellten APIs erfordert technische Kenntnisse. Sie sind sich bewusst, dass Fehler bei der Integration zu Datenverlusten und -beschädigungen führen können. Sie müssen sicherstellen, dass Sie für die Integration die Dienste von technisch versierten Personen in Anspruch nehmen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Zoho nicht für den Verlust und die Beschädigung von Daten verantwortlich ist, die aufgrund von Fehlern bei der Integration auftreten.

Sie dürfen nicht versuchen, auf Funktionen zuzugreifen, die nicht in der Dokumentation für die API beschrieben sind. Sie stimmen zu, dass Zoho nicht für Folgen haftbar gemacht werden kann, die sich aus dem Zugriff oder der Verwendung einer nicht beschriebenen Funktionalität der API ergeben.

API-Alterung

Zoho kann nach eigenem Ermessen die Bereitstellung der aktuellen Version der API einstellen, entweder, weil die API nicht fortgeführt wird oder weil sie auf eine neuere Version aktualisiert wird. In beiden Fällen wird die aktuelle Version der API als veraltet deklariert und somit zur veralteten Version der API (nachstehend "Veraltete Version" genannt). Wenn Zoho entscheidet, die aktuelle Version der API als veraltet zu deklarieren, werden Sie in einer Bekanntmachung über eine solche Veralterung informiert. Für einen Zeitraum von sechs Monaten nach Bekanntgabe der Veralterungsdeklaration (nachstehend "Veralterungsdauer" genannt) unternimmt Zoho alle kommerziell zumutbaren Anstrengungen, um die veraltete Version zu unterstützen. Sie erkennen an, dass Zoho nicht verpflichtet ist, die Funktionen der neueren Version in der veralteten Version verfügbar zu machen.

Zoho kann nach seinem Ermessen die Unterstützung der veralteten Version während der Veralterungsdauer einstellen, wenn i) Zoho dazu gesetzlich verpflichtet ist, oder ii) Sie gegen eine Bestimmung dieser Bedingungen oder der Allgemeinen Servicebedingungen verstoßen haben oder iii) Zoho feststellt, dass die Unterstützung der API wahrscheinlich zu einem Sicherheitsrisiko für Zoho führen würden.

API-Nutzungsbeschränkungen

Zoho kann Nutzungsbeschränkungen auferlegen, einschließlich Beschränkungen für die Anzahl der Anrufe, die Anzahl der Datensätze pro Anruf, die Bandbreitennutzung und die Häufigkeit der Anrufe. Sie müssen die von Zoho vorgegebenen Nutzungsbeschränkungen einhalten, um einen ununterbrochenen Service zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass Zoho eine Aktivität einschränken kann, wenn Sie die Nutzungsbeschränkung der entsprechenden Aktivität erreichen und dass ein API-Aufruf unter Umständen nicht oder nur teilweise ausgeführt werden kann, wenn die Nutzungsbeschränkungen vor oder während eines API-Aufrufs erreicht werden.

Änderung der Servicebedingungen

Zoho behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen für Zoho CRM zu ändern. Änderungen an den Nutzungsbedingungen gelten bei Ihrer Nutzung von Zoho CRM nach Veröffentlichung dieser Änderungen.

Aktualisiert am: Montag, 20. März 2017