Bei Zoho haben wir immer erkannt, dass es wichtig ist, die persönlichen Daten aller unserer Nutzer zu schützen. Wir haben Ihre Daten nie zu Werbezwecken gebraucht und werden dies niemals tun.

Die DSGVO ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten, und wir möchten unser Engagement für den Schutz Ihrer Datenschutzrechte neu unterstreichen.

Was ist die DSGVO?

Nach jahrelanger Beratung hat das Europäische Parlament einen neuen EU-Datenschutzrahmen eingeführt. Er erfolgt in Form der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Verordnung legt die Grundsätze für Datenverantwortliche und -verarbeiter hinsichtlich der Erfassung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten fest.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Diese Informationen umfassen Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ausweisnummer, Standortdaten oder eine Online-ID, mit der Sie direkt oder indirekt identifiziert werden können. 

Beteiligte Stakeholder

Datenverantwortlicher

Der Datenverantwortliche steuert, wie der Name schon sagt, den Gesamtzweck, d. h. das "Warum" und "Wie" die Daten verwendet werden sollen.

Datenverarbeiter

Datenverarbeiter sind Personen oder Unternehmen, die Daten im Namen des Datenverantwortlichen verarbeiten. Wenn Sie Zoho Sprints verwenden, erlauben Sie uns, die Daten in Ihrem Namen zu verarbeiten. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Sie weiterhin die volle Kontrolle über Ihre Daten behalten, und Sie haben das Recht, den Zweck Ihrer Daten zu bestimmen.

Datensubjekt

Dies bezieht sich auf jede Person, deren personenbezogene Daten erfasst, gespeichert oder verarbeitet werden.

Wir möchten, dass Sie über Ihre Rechte als Datensubjekt und deren Ausübung informiert sind.

  •  Zugriffsrecht Alle Nutzer können ihre gespeicherten Informationen in Zoho Sprints anzeigen und darauf zugreifen.  Der Projektadministrator darf als Datenverantwortlicher Ihres Unternehmens ebenfalls auf die personenbezogenen Informationen Ihrer Portal-Mitglieder zugreifen.
  •  Recht auf Berichtigung Der Projektadministrator kann Fehler in den personenbezogenen Daten der Portal-Mitglieder korrigieren.
  •  Recht auf Datenübertragung Der Projektadministrator kann eine Sicherungskopie aller Informationen auf Ihrem Portal erstellen. Ein passwortgeschützter Link des Backups wird an die registrierte E-Mail-Adresse des Administrators gesendet.
  •  Recht auf Löschung Der Projektadministrator kann jederzeit alle Informationen aus dem Portal löschen.

Unsere DSGVO-orientierten Verbesserungen

Wir haben das Prinzip des Datenschutzes standardmäßig übernommen. Wir erfassen nur die Daten, die wir brauchen, und  und speichern sie nur für die erforderliche Dauer.

Daten-Hosting 

Unsere sicheren Rechenzentren befinden sich in der EU und den USA. Wenn Sie sich auf www.zoho.eu anmelden, können Sie sicher sein, dass Ihre Daten innerhalb der EU bleiben. Wenn Sie sich auf www.zoho.com anmelden, bleiben Ihre Daten in den USA.

Datenverschlüsselung

Ihre personenbezogenen Daten sind vor unbefugtem Zugriff geschützt. Wir implementieren die Verschlüsselung Ihrer personenbezogenen Daten.

Datensicherheit

Wir haben die neuesten Methoden zum Schutz Ihrer Daten eingeführt. Zoho Corporation hat die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001:2013 erhalten und erfüllt auch SOC 2 Typ II. Weitere Informationen zu unseren Sicherheitspraktiken, Richtlinien und Infrastruktur finden Sie hier.

Stellen Sie uns Ihre Fragen und teilen Sie uns Ihre Anliegen unter  privacy@zohocorp.commit.

Wählen Sie den Datenschutz. Entscheiden Sie sich für Zoho.

Erfahren Sie mehr über die DSGVO-Einhaltung von Zoho.

  • bsi-assurance
  • Privacy Shield
  • TRUSTe
  • SOC

Haftungsausschluss: Die hier dargestellten Informationen dürfen nicht als Rechtsberatung ausgelegt werden. Wir empfehlen Ihnen, rechtlichen Rat darüber zu ersuchen, was Sie zur Erfüllung der Anforderungen der DSGVO tun müssen.