Migrationsanleitungen – Zoho Mail

Anweisungen zur Migration nach Zoho Mail

Übersicht über den Prozess

1. Domäne(n) in Zoho Mail hinzufügen.

2. Domäne(n) in Zoho Mail überprüfen.

3. Alle Benutzer und Benutzergruppen in Zoho Mail erstellen.

4. Gruppen mit jeweils <nnn> Benutzern für die Migration anlegen.

5. Migration probeweise mit 3 oder 4 Benutzern durchführen, um die Migration zu testen.

6. Idealerweise findet die Migration an einem Wochenende statt (da am Wochenende weniger E-Mails versendet werden).

7. Benutzer über den E-Mail-Wechsel informieren und Anmeldedaten noch vor dem Wechsel bereitstellen.

8. MX in Zoho Mail ändern. (Freitagnacht/Samstag früh am Morgen).

9. E-Mail-Weiterleitung konfigurieren, um Datenverluste zu vermeiden.

10. IMAP-Migration mit Office 365 als Serverinformation für jede Gruppe von Benutzern einzeln ausführen.

11. Ein "Catch All"-Konto erstellen (nicht bei aufgeteilter Zustellung), um zu prüfen, ob E-Mail-Adressen (Gruppen/Benutzer) bei der Erstellung von Benutzern übersehen wurden. 

Bewährte Vorgehensweisen

1. Führen Sie eine Probe-Migration mit 2 bis 10 Benutzern durch, bevor Sie mit dem eigentlichen Migrationsprozess beginnen.

2. Dadurch lässt sich das Verhalten des Quellservers besser einschätzen (Benutzerbeschränkung, maximale E-Mail-Größe, die Geschwindigkeit der Migration usw.).

3. Die Postfächer der Benutzer der Probe-Migration müssen erneut migriert werden, um auch die E-Mails zu erfassen, die vor der MX-Änderung zugestellt wurden. Wir kümmern uns um die Beseitigung von Duplikaten.

4. Alternativ können Sie auch eine Frist festlegen, während Sie die endgültige Migration der Posteingänge der Probe-Benutzer durchführen, um sicherzustellen, dass alle E-Mails nach der Probe-Migration migriert wurden.

5. Die maximale Verbindungsbeschränkung ist die Anzahl der Verbindungen, die von einem Server zu einem bestimmten Zeitpunkt akzeptiert wird. Legen Sie die maximale Anzahl der Verbindungen fest, je nach Belastung des Servers und der Anzahl der Benutzer.

6. Einige Server werden die Datenübertragung in IMAP nach einem bestimmten Intervall drosseln. Danach wird die E-Mail Migration langsamer erfolgen, um zu vermeiden, dass der normale E-Mail-Verkehr beeinträchtigt wird.

7. Beim Einrichten der Migration für eine Gruppe von Benutzern müssen Sie die Priorität für jeden Benutzer festlegen. Benutzer mit Priorität "1" werden als höchste Priorität behandelt und zuerst migriert, die übrigen folgen entsprechend den festgelegten Prioritäten.

Im Allgemeinen dauert eine Migration von 25 Benutzern, bei denen das Postfach rund 2 GB umfasst und die maximale Verbindungsbeschränkung 10 beträgt, ca. 11 Stunden.

Share this post : FacebookTwitter

Finden Sie immer noch nicht, wonach Sie suchen?

Schreib uns: support@zohomail.com